Einleitung wieder einblenden
NCT03236857 | SNCTP000002669

Phase-I-Studie zur Sicherheit und Pharmakokinetik von Venetoclax bei Kindern und jungen Erwachsenen mit rezidivierenden oder refraktären Tumoren

Datenbasis: BASEC (Import vom 21.05.2019), WHO (Import vom 19.05.2019)
Geändert: 19.05.2019
Krankheitskategorie: Leukämie, Anderer Krebs, Non-Hodgkin-Lymphom

Zusammenfassende Beschreibung der Studie (Datenquelle: BASEC)

Pädiatrische Patienten mit rezidivierenden oder refraktären Tumoren haben eine schlechte Prognose. Venetoclax ist ein Medikament, das in Zellen ein Protein hemmt, das die Bezeichnung B Zell-Lymphom 2 (kurz BCL 2, vom Englischen B-cell lymphoma 2) trägt. Wenn in Krebszellen zusätzliches BCL 2 vorhanden ist, kann dies den Krebszellen helfen, am Leben zu bleiben.
Die Studie besteht aus zwei Teilen: Dosisfindung (Teil 1) und Expansion der Kohorte (Teil 2).
An Teil 1 können Patienten mit beliebigen rezidivierenden oder refraktären Krebsarten teilnehmen. In Teil 1 wird die optimale Dosis von Venetoclax bestimmt. Diese Dosis wird auch in Teil 2 verwendet.
An Teil 2 können Patienten mit rezidivierender/refraktärer akuter lymphatischer Leukämie (ALL), akuter myeloischer Leukämie (AML), Non Hodgkin-Lymphom (NHL) oder Neuroblastom teilnehmen. Sie werden dabei in 4 Hauptgruppen eingeteilt. Zusätzlich gibt es eine Gruppe für Patienten mit beliebigen rezidivierenden/refraktären Krebsarten, welche BCL 2 enthalten. In Teil 2 wird die Sicherheit und Wirksamkeit von Venetoclax untersucht.
Alle Patienten erhalten Venetoclax täglich als Tablette zum Auflösen oder zum Schlucken. Die verabreichte Dosis hängt vom Alter (wenn das Kind jünger als 2 Jahre ist) oder vom Körpergewicht ab (wenn das Kind 2 Jahre oder älter ist).
Dies ist die erste Studie von AbbVie zu Venetoclax bei Kindern. An dieser Studie nehmen auch Jugendliche und junge Erwachsene teil.

Untersuchte Krankheiten (Datenquelle: BASEC)

Rezidivierende oder refraktäre Tumore in pädiatrischen und jungen erwachsenen Patienten.

Health conditions (Datenquelle: WHO)

Malignancies;Acute Lymphoblastic Leukemia (ALL);Acute Myeloid Leukemia (AML);Non-Hodgkin's Lymphoma

Seltene Krankheit (Datenquelle: BASEC)

Nein

Untersuchte Intervention (z.B. Medikament, Therapie, Kampagne) (Datenquelle: BASEC)

Diese Studie wird an etwa 40 Studienzentren weltweit durchgeführt. Etwa 135 Patienten mit rezidivierenden (d.h. nach einer vorherigen Behandlung zurückgekehrt) oder refraktären (d.h. auf eine vorherige Behandlung nicht angesprochen) Krebserkrankungen werden an der Studie teilnehmen. Dies umfasst 10–20 Patienten in Teil 1 und 44–125 Patienten in Teil 2. Die Teilnahme an Teil 1 oder 2 kann nicht frei gewählt werden, sondern ist abhängig davon, welcher Teil zum Zeitpunkt der Voruntersuchungen (Screening) zur Teilnahme geöffnet ist.
Während Teil 1 werden Patienten, die an ALL, AML oder NHL leiden zu Beginn der Venetoclax-Behandlung mindestens 4 Tage stationär im Spital verbringen. Dieser Spitalaufenthalt dient dazu das Risiko eines Tumorlysesyndroms (TLS) zu überwachen und falls nötig zu behandeln. Tumorlyse ist ein Problem, das auftreten kann, wenn Krebszellen beim Abbau aufbrechen und der Körper damit überfordert ist die ganzen Zellteile auszuscheiden. Falls erforderlich kann der Prüfarzt den Spitalaufenthalt für eine weitere Überwachung und Behandlung verlängern. Im Falle eines Neuroblastoms oder eines anderen soliden Tumors kann der Prüfarzt auch eine ambulante TLS-Überwachung durchführen, vorausgesetzt die Möglichkeit besteht die zu den bestimmten Zeitpunkten erforderlichen Laboruntersuchungen durchzuführen. Bei jedem Patienten kann entsprechend seines Zustands ein längerer Spitalaufenthalt in Betracht gezogen werden.
Auch kann, abhängig von den Ergebnissen aus Teil 1, der Spitalaufenthalt in Teil 2 angepasst werden.
Abhängig von der Reaktion während der Behandlung mit Venetoclax, kann der Prüfarzt eine zusätzliche Chemotherapie zur laufenden Behandlung mit Venetoclax empfehlen. Wann mit der Chemotherapie begonnen wird, hängt von Art und Status der Krebserkrankung ab. Wenn sich die Erkrankung jedoch verschlimmert, kann der Prüfarzt auch sofort mit der Chemotherapie beginnen. Dann wird der Patient zu Beginn der zusätzlichen Chemotherapie für mindestens 1 Tag stationär im Spital aufgenommen, um auf TLS überwacht und dagegen behandelt zu werden. Die Teilnahme an dieser Studie dauert bis zu 9 Monate. Danach kann die Behandlung mit Venetoclax weiter geführt werden bis sich die Erkrankung verschlechtert oder das Studienmedikament nicht mehr vertragen wird.

Interventions (Datenquelle: WHO)

Drug: chemotherapy

Kriterien zur Teilnahme an der Studie (Datenquelle: BASEC)

• Patienten müssen < 25 Jahre alt sein.
o Die Aufnahme von Patienten ≥ 18 Jahren kann jederzeit gestoppt werden, um sicherzustellen, dass genügend jüngere Patienten (< 18 Jahre) aufgenommen werden.
• Patienten müssen an einem rezidivierenden oder refraktären Tumor leiden.
o Patienten mit einem Hochrisiko-Neuroblastom, welches nach Beendigung von mindestens 4 Zyklen Induktionstherapie refraktär (d.h. keine Antwort oder stabile Erkrankung als beste Antwort) ist, können in Teil 2 (Kohorten-Expansion) aufgenommen werden.
• Patienten müssen eine angemessene Leberfunktion aufweisen.

Ausschlusskriterien (Datenquelle: BASEC)

• Patienten mit einem primären Hirntumor oder Hirnmetastasen
• Leukämiepatienten mit nachweislicher Beteiligung des zentralen Nervensystems. Als Nachweis gilt das Vorhandensein von weissen Blutkörperchen in der Rückenmarksflüssigkeit (mindestens 5 Zellen pro Gesichtsfeld) oder die Lähmung eines Hirnnervs.
• Patienten, welche Folgendes innerhalb der gelisteten Zeitspannen vor der ersten Einnahme der Studienmedikation erhalten haben:
o Biologika (z.B. Antikörper) zur Anti-Neoplastischen Therapie innerhalb 30 Tagen
o CAR-T Infusion oder andere Zelltherapien innerhalb 30 Tagen
o Krebstherapien, inklusive Blinatumomab, oder Chemotherapie, Bestrahlungstherapie, zielgerichtete „small molecule“ Wirkstoffe, Studienmedikamente innerhalb 14 Tage oder 5 Halbzeiten, je nachdem was kürzer ist.
o Steroide zur anti-neoplastischen Therapie innerhalb 5 Tagen
o Fortlaufende Behandlung mit Hydroxyharnstoff (Hydroxyharnstoff ist bis zur ersten Dosis der Studienmedikation erlaubt)

Inclusion/Exclusion Criteria (Datenquelle: WHO)


Inclusion Criteria:

- Participants must have relapsed or refractory cancer.

- Participants must have adequate hepatic and kidney function.

- Participants less than or equal to 16 years of age must have performance status of
Lansky greater than or equal to 50% and participants greater than 16 years of age must
have performance status of Karnofsky greater than 50%.

- Participants with solid tumors (with the exception of neuroblastoma) must have
adequate bone marrow function in Part 1.

- For the fifth cohort during Part 2 Cohort Expansion, participants with solid tumors
must have evidence of BCL-2 expression.

Exclusion Criteria:

- Participants with primary brain tumors or disease metastatic to the brain.

- For participants with leukemia, has overt central nervous system (CNS) disease (CNS 3
status).

- Participants who have received any of the following within the listed time frame,
prior to the first dose of study drug

- Biologic agent (i.e., antibodies) for anti-neoplastic intent within 30 days

- CAR-T infusion or other cellular therapy within 30 days

- Anticancer therapy including blinatumomab or chemotherapy, radiation therapy,
targeted small molecule agents, investigational agents within 14 days or 5
half-lives, whichever is shorter

- Steroid therapy for anti-neoplastic intent within 5 days

- Requires ongoing hydroxyurea (hydroxyurea permitted up to first dose)

- Participants who are less than 100 days post-transplant, or greater than or equal to
100 days post-transplant with active graft versus host disease (GVHD), or are
receiving immunosuppressant therapy within 7 days prior to first dose of study drug.

- Participants who are less than 6 weeks post-131 I-metaiodobenzylguanidine (mIBG)
therapy.

- Participants who have received the following within 7 days prior to the first dose of
study drug:

- Strong and moderate Cytochrome P450 3A (CYP3A) inhibitors (Part 1 Dose
Determination)

Weitere Angaben zur Studie im WHO-Primärregister

https://clinicaltrials.gov/show/NCT03236857

Weitere Angaben zur Studie aus der Datenbank der WHO (ICTRP)

http://apps.who.int/trialsearch/Trial2.aspx?TrialID=NCT03236857

Weitere Informationen zur Studie

Registrationsdatum der Studie

31.07.2017

Einschluss der ersten teilnehmenden Person

08.11.2017

Rekrutierungsstatus

Recruiting

Wissenschaftlicher Titel (Datenquelle: WHO)

A Phase 1 Study of the Safety and Pharmacokinetics of Venetoclax in Pediatric and Young Adult Patients With Relapsed or Refractory Malignancies

Studientyp (Datenquelle: WHO)

Interventional

Design der Studie (Datenquelle: WHO)

Intervention model: Single Group Assignment. Primary purpose: Treatment. Masking: None (Open Label).

Phase (Datenquelle: WHO)

Phase 1

Primäre Endpunkte (Datenquelle: WHO)

AUC0-24 post-dose of venetoclax;Recommended Phase 2 dose (RPTD) of venetoclax;Number of Participants with Dose limiting toxicities (DLT) of Venetoclax Monotherapy;Tmax of venetoclax

Sekundäre Endpunkte (Datenquelle: WHO)

Objective Response Rate (ORR);Partial Response (PR) rate

Kontakt für Auskünfte (Datenquelle: WHO)

Please refer to primary and secondary sponsors

Studiendurchführungsorte

Durchführungsorte in der Schweiz (Datenquelle: BASEC)

Zürich

Durchführungsländer (Datenquelle: WHO)

Australia, Canada, France, Germany, Netherlands, Switzerland, United Kingdom, United States

Kontakt für weitere Auskünfte zur Studie

Angaben zur Kontaktperson in der Schweiz (Datenquelle: BASEC)

AbbVie Medical Information
+41 41 399 16 89
medinfo.ch@abbvie.com

Kontakt für allgemeine Auskünfte (Datenquelle: WHO)

AbbVie Inc.
AbbVie

Kontakt für wissenschaftliche Auskünfte (Datenquelle: WHO)

AbbVie Inc.
AbbVie

Studienverantwortliche

Hauptsponsor (Datenquelle: WHO)

AbbVie

Weitere Sponsoren (Datenquelle : WHO)

Roche-Genentech

Weitere Studienidentifikationsnummern

BASEC ID (Datenquelle: BASEC)

2017-01023

Secondary ID (Datenquelle: WHO)

2017-000439-14