Einleitung wieder einblenden
SNCTP000003148

Evaluation des Therapieprogrammes ROBIN (Standardisierter Manual plus Smartphone App) für Jugendliche mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer Psychotischen Störung

Datenbasis: BASEC (Import vom 18.01.2019)
Geändert: 10.01.2019
Krankheitskategorie: Geistes- und Verhaltenskrankheiten

Zusammenfassende Beschreibung der Studie (Datenquelle: BASEC)

Im Rahmen unserer Früherkennungssprechstunde für Psychosen an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie wurde in den letzten Jahren ein Therapieprogramm für At-Risk-Patienten mit altersangepassten Interventionen auf Basis von bisher als effizient eingestuften Methoden für Erwachsene entwickelt. Wir behandeln unsere Patienten bereits mit diesem Therapieprogramm und sehen im klinischen Alltag sehr gute Erfolge. Ziel der Studie ist es, das Therapieprogramm wissenschaftlich zu evaluieren und die tatsächliche therapeutische Wirkung empirisch nachzuweisen.

Untersuchte Krankheiten (Datenquelle: BASEC)

Erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer Psychose

Seltene Krankheit (Datenquelle: BASEC)

Nein

Untersuchte Intervention (z.B. Medikament, Therapie, Kampagne) (Datenquelle: BASEC)

Die Prüfintervention besteht aus einem Therapieprogramm, das im Rahmen unserer Früherkennungssprechstunde entwickelt worden ist. Das Manual richtet sich nach den Empfehlungen der europäischen Guidelines für therapeutischen Interventionen bei At-Risk-Patienten. Das Therapieprogramm ist auf mindestens 16 Wochen angelegt. Die Patienten dürfen danach selber entscheiden, ob sie weiterhin therapeutisch begleitet werden wollen.
In der vorliegenden Studie erhalten alle Studienteilnehmer die Prüfintervention. Als Kontrollgruppewerden bisherige klinische Daten aus der Standardbehandlung aus einer anderen Studienpopulation, die ebenfalls Patienten mit einem erhöhten Psychoserisiko einschliesst und in unserer aus unserer Klinik behandelt wurden, verwendet.

Kriterien zur Teilnahme an der Studie (Datenquelle: BASEC)

Eingeschlossen werden Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, bei denen innerhalb der standardisierten Abklärung in der Früherkennungssprechstunde ein erhöhtes Psychoserisiko festgestellt wurde und die eine Psychotherapie aufgrund der At- Rsik-Symptomatik möchten.

Ausschlusskriterien (Datenquelle: BASEC)

Ausschlusskriterien sind:
• IQ <70
• Mangelnde Kenntnisse der deutschen, englischen oder italienischen Sprache, welche nicht ausreichen, um der Behandlung zu folgen.
• Diagnose einer Psychose in der Vergangenheit
• Risikosymptome eindeutig nur aufgrund von Substanzmissbrauch
• Aktuelle Substanzabhänigkeit

Studiendurchführungsorte

Durchführungsorte in der Schweiz (Datenquelle: BASEC)

Zürich

Kontakt für weitere Auskünfte zur Studie

Angaben zur Kontaktperson in der Schweiz (Datenquelle: BASEC)

Dr. med. Maurizia Franscini
043 499 26 26
maurizia.franscini@puk.zh.ch

Weitere Studienidentifikationsnummern

BASEC ID (Datenquelle: BASEC)

2017-00012