Display again
NCT03437226 | SNCTP000003500

Wiederholte Gabe von Levosimendan-Infusionen bei Patienten mit
fortgeschrittener chronischer Herzinsuffizienz

Data source: BASEC (Imported from 10.12.2019), WHO (Imported from 01.12.2019)
Changed: 09.12.2019
Disease category: Anderes

Brief description of trial (Source of data: BASEC)

Herzinsuffizienz ist einer der führenden Gründe für Krankenhausaufnahmen unter
Erwachsenen. Vor allem in der frühen Phase nach der Entlassung von einem
Krankenhausaufenthalt wegen akuter Herzschwäche besteht ein hohes Risiko für eine erneute Krise, die einen neuerlichen stationären Aufenthalt oder auch einen tödlichen Ausgang nach sich ziehen kann.
In klinischen Studien stieg die Überlebensrate von Patienten mit chronischer
Herzinsuffizienz innerhalb der letzten Jahre aufgrund effektiver Therapiemaßnahmen stetig an. Im Gegensatz dazu hat sich die Therapie von Patienten mit akuter Herzinsuffizienz innerhalb der letzten Jahre im Wesentlichen nicht verändert; Wiederaufnahmeraten und Mortalität nach der Entlassung sind bei diesen Patienten daher unverändert hoch. Es besteht daher dringender Bedarf für Studien zur Etablierung neuer Therapiestrategien, welche Wiederaufnahmerate und Mortalität nach Krankenhausentlassung reduzieren. Chronische Herzschwäche wird routinemäßig mittels medikamentöser Standardtherapie mit ACE-Hemmern oder β-Blockern, sowie Angiotensin-Rezeptorblockern (ARB), Aldosteron Blockern, Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitoren (ARNI) oder Diuretika behandelt. Geräte für eine kardiale Resynchronisationstherapie oder implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren, welche allerdings nicht für alle Patienten in Frage kommen, sind ebenfalls für diese Erkrankung zugelassen.
Der Zweck dieser klinischen Prüfung ist die Beurteilung von Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels Levosimendan bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz im unmittelbaren Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt wegen akuter Herzschwäche. Durch die wiederholte Verabreichung von Levosimendan in dieser sensiblen Phase versprechen wir uns eine Verbesserung der Lebensqualität und der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie eine Reduktion der Wiederaufnahmen in das Krankenhaus und der Sterblichkeit.

Health conditions investigated (Source of data: BASEC)

fortgeschrittene chronische Herzinsuffizienz

Health conditions (Source of data: WHO)

Heart Failure

Rare disease (Source of data: BASEC)

No

Intervention investigated (e.g. drug, therapy or campaign) (Source of data: BASEC)

Bisher durchgeführte Studien weisen darauf hin, dass die Re-Hospitalisierung und die Sterberate von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz durch die wiederholte Anwendung von Levosimendan vermindert werden kann.

Es handelt sich um eine multizentrische Studie welche in 26 Zentren europaweit durchgeführt wird. Ob das Prüfpräpatrat oder das Placebo verabreicht werden hängt vom Zufall ab, ähnlich dem Werfen einer Münze und erfolgt im Verhältnis 1:2.Weder der behandelnde Arzt noch Patient wissen, ob die Prüfmedikation oder das Placebo verabreicht werden. Es werden parallel eine 6h Verabreichung mittels Infusion mit einer 24h Dauerinfusion vergleichen.

Nach einer Screening- und Baseline-Periode beginnt die Behandlung mit der
Prüfmedikation Levosimendan oder dem Placebo. Die Patienten werden in die Behandlungsgruppen 6h oder 24h je nach Zentrum eingeteilt. Die Zentren legen fest, welche Behandlungsgruppen sie durchführen können.

Die Studiendauer beträgt insgesamt 26 Wochen, die Behandlungsdauer mit Levosimendan beträgt 12 Wochen. Patientnen erhalten entweder in der 6h Infusionsgruppe 7 mal eine Infusionstherapie mit 0,2μg/kg/min alle 2 Wochen. Die Patienten in der 24h Gruppe erhalten jeweils 5 mal alle 3 Wochen eine Infusion mit 0,1μg/kg/min. Nach der Behandlungsphase folgt die Follow Up Phase, wo 2 Kontrolluntersuchungen geplant sind, jeweil in Woche 14 und 26. Nach dieser Follow-up Phase ist die Studie für den Patient abgeschlossen. Während dieser Follow-up Phase wird dem Patienten ein Patiententagebuch ausgehändigt, wo etwaige Krankenhausaufenthalte dokumentiert werden sollten.
Die Studie dauert insgesamt 26 Wochen für jeden Patient.

Interventions (Source of data: WHO)

Drug: Levosimendan 2.5 MG/ML
Drug: Placebos

Criteria for participation in trial (Source of data: BASEC)

1. Chronische Herzinsuffizenz seit mehr als 6 Monaten VOR Screening und eine individualisierte optimierten Langzeitbehandlung im letzten Monat vor Krankanhausaufnahme mit ACE-Inhibitor oder AT II Blocker, Beta-blocker, Mineralocorticoid Rezeptor Antagonist, Angiotensin II Rezeptor Blocker / Neprilysin Inhibitor [ARNI] oder mit Medizinprodukten [e.g., CRT/ICD].

2. Eine Ejektionsfraktion ≤ 30% (ECHO, Radionuclide Ventrikulographie oder Kontrastangiographie)

3. Aktuelle Hospitalisierung wegen kardialer Dekompensation, was eine Behandlung mit iv Diuretikum, Vasodilatatoren, inotrope Therapie oder die Kombination dieser Substanzen erfordert bei vorausgegangene Hospitalisierung oder Visiten in einer Notfallambulanz wg. akuter kardialer Dekompensation mit Notwendigkeit für eine Behandlung mit iv Diuretikum, Vasodilatioren, einer inotrophen Therapie oder einer Kombination dieser Substanzen, innerhalb der letzten 12 Monate vor der aktuellen Hospitalisierung.

Exclusion criteria (Source of data: BASEC)

1. Schwere obstruktive Ausflussbehinderung am linken Ventrikel wie zB hämodynamisch wirksame primäre Herzklappenerkrankung oder hypertrophe Kardiomyopathie oder starke eingeschränkte Ventrikelfüllung wie zB restriktive Kardiomyopathie

2. Überwiegendes Rechtsherzversagen und /oder schwere Trikuspidalklappeninsuffizienz.

3. Herzoperation oder Koronarintervention innerhalb der letzten 30 Tage vor Studienmedikationsgabe.

Inclusion/Exclusion Criteria (Source of data: WHO)


Inclusion Criteria:

1. Written, signed and dated informed consent.

2. Male and female patients over 18 years of age.

3. Women of childbearing potential must have a monthly negative pregnancy test and must
refrain from breastfeeding. Women who are postmenopausal (1 year since last menstrual
cycle), surgically sterilised or who have undergone a hysterectomy are considered not
to be of childbearing potential.

4. CHF diagnosed at least 6 months before screening and treated with individually
optimised long-term oral treatment for the last month, unless not tolerated (e.g.,
ACE-inhibitor or AT II blocker, beta-blocker, mineralocorticoid receptor antagonist,
angiotensin II receptor blocker neprilysin inhibitor [ARNI] and with devices [e.g.,
CRT/ICD], as needed).

5. Left ventricular ejection fraction less than or equal to 30% as assessed by
echocardiography, radionuclide ventriculography or contrast angiography within the
index hospitalisation.

6. Currently hospitalised for decompensated HF requiring i.v. diuretics, or i.v.
vasodilators, or i.v. inotropic therapy, or their combination.

7. Previous hospitalisation or visit to outpatient clinic requiring i.v. diuretics, i.v.
vasodilators, or i.v. inotropic therapy, or their combination for acute decompensated
HF within 12 months before the current hospitalisation.

8. NT-proBNP level after recompensation of more or equal 2500 ng/L (BNP more or equal 900
ng/L) and/or NYHA class III or IV at study entry

Exclusion Criteria:

1. Severe obstruction of ventricular outflow tracts such as haemodynamically significant
uncorrected primary valve disease or hypertrophic cardiomyopathy or impaired
ventricular filling such as restrictive cardiomyopathy.

2. Predominantly right heart failure a/o severe tricuspid regurgitation

3. Cardiac surgery or coronary angioplasty within 30 days before study drug initiation.

4. Acute coronary syndrome within 30 days before study drug initiation.

5. Patients who are scheduled for cardiac surgery or angioplasty in the next 3 months

6. History of torsades de pointes

7. Stroke or transient ischaemic attack (TIA) within 3 months before study drug
initiation

8. Systolic blood pressure less than 90 mmHg at baseline

9. Heart rate 120 bpm or greater at baseline

10. Serum potassium less than 3.5 mmol/l before study drug initiation.

11. Severe renal insufficiency (estimated glomerular filtration rate (eGFR)
Minimum age: 18 Years
Maximum age: N/A
Sex: All

Further information on the trial in WHO primary registry

http://www.who.int/trialsearch/Trial2.aspx?TrialID=NCT03437226

Further information on the trial from WHO database (ICTRP)

http://apps.who.int/trialsearch/Trial2.aspx?TrialID=NCT03437226

Further information on trial

Date trial registered

09.10.2017

Incorporation of the first participant

08.03.2018

Recruitment status

Recruiting

Academic title (Source of data: WHO)

Repetitive Levosimendan Infusion for Patients With Advanced Chronic Heart Failure

Type of trial (Source of data: WHO)

Interventional

Design of the trial (Source of data: WHO)

Allocation: Randomized. Intervention model: Parallel Assignment. Primary purpose: Treatment. Masking: Triple (Participant, Care Provider, Investigator).

Phase (Source of data: WHO)

Phase 3

Primary end point (Source of data: WHO)

Change in NT-proBNP
Time to death, high-urgent heart transplantation or ventricular assist device (VAD), time to non-fatal HF event

Secundary end point (Source of data: WHO)

Change in functional status and symptoms via EQ-5D-5L (Combined Outcome measurement)
Change in functional status and symptoms via KCCQ (Combined Outcome measurement)
Change in functional status and symptoms via PGA (Combined Outcome measurement)
cumulative number of: days alive out of hospital (Combined Outcome measurement)
cumulative number of: hospital admissions (Combined Outcome measurement)
cumulative number of: non-fatal HF events (Combined Outcome measurement)
death
Incidence of Treatment-Emergent Adverse Events (Safety and Tolerability)

Contact information (Source of data: WHO)

Please refer to primary and secondary sponsors

Trial sites

Trial sites in Switzerland (Source of data: BASEC)

Lausanne

Countries (Source of data: WHO)

Austria

Contact for further information on the trial

Details of contact in Switzerland (Source of data: BASEC)

Patrick Yerly
+41 79 55 63 341
patrick.yerly@chuv.ch

Contact for general information (Source of data: WHO)

Kathrin Becker, PhD
+43512900371
leodor@i-med.ac.at

Contact for scientific information (Source of data: WHO)

Kathrin Becker, PhD.
+43512900371
leodor@i-med.ac.at

Principal Sponsor/Investigator

Principal sponsor (Source of data: WHO)

Dr. Gerhard Pölzl

Additional sponsors (Source of data : WHO)

Orion Corporation, Orion Pharma

Further trial identification numbers

BASEC ID (Source of data: BASEC)

2018-01363

Secondary ID (Source of data: WHO)

LeoDOR2017