Afficher de nouveau l’introduction
SNCTP000002979 | NCT02637687 | BASEC2018-01159

Eine Studie zum TRK-Hemmstoff Larotrectinib bei Kindern mit fortgeschrittenen soliden oder primären Tumoren des zentralen Nervensystems

Base de données : BASEC (Importation du 27.01.2022), WHO (Importation du 18.01.2022)
Modifié: 18.01.2022
Catégorie de maladie: Autres cancer

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Dies ist eine internationale Studie, die in mehreren Ländern in Nordamerika, Europa und anderen Teilen der Welt durchgeführt wird. Die Studie wird durchgeführt, um herauszufinden, ob Larotrectinib bei Kindern sicher ist, und um festzustellen, wie gut ihre Krebserkrankung auf die Behandlung mit Larotrectinib anspricht.
Die Studie hat zwei Phasen:
1. In Phase 1 der Studie, die so genannte Dosissteigerung, wurden insgesamt 24 Patienten aufgenommen. Ausgehend von den Daten für die Patienten, die in den Dosissteigerungsteil der Studie aufgenommen wurden, hat man festgelegt, dass die Aufnahme in die Dosissteigerung beendet werden soll und dass alle Patienten in der Studie Larotrectinib in einer Dosis von 100 mg/m2 zweimal täglich erhalten sollen wobei die Dosis von 100 mg zweimal täglich keinesfalls überschritten werden darf.
In Phase 1 der Studie gibt es auch eine so genannte Erweiterungskohorte. In die Erweiterungskohorte können bis zu 18 Kinder aufgenommen werden.
2. In Phase 2 der Studie können bis zu 50 Patienten aufgenommen werden. In dieser Phase wird es drei Kohorten (Patientengruppen) geben, je nach Krebsart: infantiles Fibrosarkom (10-20 Patienten), solide Tumoren (10-20 Patienten) und Tumoren des zentralen Nervensystems (10 Patienten).
Die Studie wird voraussichtlich etwa 24 Monate dauern.

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

In der Studie werden bestimmte Krebsarten bei Kindern und jungen Erwachsenen im Alter von bis zu 21 Jahren untersucht. An der Studie werden drei Patientenkohorten (Patientengruppen) mit NTRK-Fusionen teilnehmen. Patienten mit infantilem Fibrosarkom (IFS), Patienten mit soliden Tumoren und Patienten mit Tumoren des zentralen Nervensystems (Gehirns). Eine NTRK-Fusion ist eine Veränderung (Alteration) in einem bestimmten Gen (NTRK1, NTRK2 oder NTRK3) im Tumor eines Patienten. Larotrectinib ist ein in der Prüfung befindliches (oder experimentelles) Medikament, das die Wirkungen der NTRK-Fusionsgene in den Krebszellen hemmt und möglicherweise bei der Behandlung von Krebs von Nutzen ist.

Health conditions (Source de données: WHO)

Solid Tumors Harboring NTRK Fusion

Maladie rare (Source de données: BASEC)

Non

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Die Behandlung mit der Studienmedikation Larotrectinib findet in Zyklen von 28 Tagen statt. Während eines jeden Zyklus nimmt der Patient zwei Mal täglich Larotrectinib als Kapsel oder als Lösung ein. In jedem Zyklus wird der Patient untersucht, um zu beurteilen, wie sich die Krebserkrankung entwickelt und wie der Patient sich fühlt. Unter anderem werden Bilder vom Tumor gemacht (mittels Computertomographie oder Magnetresonanztomographie), Blut und Urin gesammelt und analysiert sowie Fragebögen ausgefüllt.

Interventions (Source de données: WHO)

Drug: Larotrectinib (Vitrakvi, BAY2757556)

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Phase 1:
Ab Geburt bis 21 Jahren bei Z1T1 (Zyklus 1, Tag 1) mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem soliden Tumor oder primären ZNS-Tumor, der nicht auf verfügbare Therapien angesprochen hat oder rezidiviert oder fortgeschritten ist und für den es keine standardmäßige oder verfügbare systemische kurative Therapie gibt
oder:
Kinder ab Geburt mit diagnostizierter maligner Erkrankung und dokumentierter NTRK-Fusion, die nicht auf verfügbare Therapien angesprochen hat oder fortgeschritten ist und für die es keine standardmäßige oder verfügbare systemische kurative Therapie gibt
oder:
Patienten mit lokal fortgeschrittenem infantilem Fibrosarkom, bei denen nach Ansicht des Prüfarztes eine entstellende Operation oder Gliedmaßenamputation erforderlich wäre, um eine vollständige chirurgische Resektion zu erreichen.
Die Aufnahme von Patienten in die Phase 1 Dosissteigerung ist abgeschlossen.

Phase 1 Dosiserweiterung: Zusätzlich zu den oben genannten Einschlusskriterien müssen Patienten, die für eine Aufnahme in diese Kohorte geeignet sind eine maligne Erkrankung mit einer dokumentierten NTRK-Genfusion aufweisen, mit Ausnahme von Patienten mit mit IFS (Infantilem Fibrosarkom), CMN (Kongenitalem Mesoblastischem Nephrom) oder SBC (Sekretorischem Burstkrebs). Patienten mit IFS, CMN oder SBC können bei einem dokumentierten Rearrangement des Gens ETV6 oder einer dokumentierten NTRK-Genfusion in diese Kohorte aufgenommen werden.

Phase 2:
Kinder ab Geburt bei Z1T1 mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem infantilen Fibrosarkom, Patienten mit lokal fortgeschrittenem infantilen Fibrosarkom, bei denen nach Ansicht des Prüfarztes eine entstellende Operation oder Gliedmaßenamputation erforderlich wäre, um eine vollständige chirurgische Resektion zu erreichen,
oder:
Ab Geburt bis 21 Jahre bei Z1T1 mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem soliden Tumor oder primären ZNS-Tumor, der nicht auf verfügbare Therapien angesprochen hat oder rezidiviert oder fortgeschritten ist und für den es keine standardmäßige oder verfügbare systemische kurative Therapie gibt. Der Tumor muss eine dokumentierte NTRK-Genfusion aufweisen oder im Fall von IFS, CMN oder SBC müssen Patienten ein dokumentiertes Rearrangement des Gens ETV6 oder eine dokumentierte NTRK-Genfusion aufweisen. Patienten mit gutartigen Tumoren mit NTRK-Genfusion sind ebenfalls geeignet.
oder:
(einschließlich Expansionsphase) Potenzielle Patienten über 21 Jahren mit Diagnose eines Tumors, der eine für pädiatrische Patienten typische Histologie und eine NTRK-Fusion aufweist, können nach Absprache zwischen dem Prüfarzt am lokalen Prüfzentrum und dem Medizinischen Monitor des Sponsors für die Aufnahme vorgesehen werden.

Critères d’exclusion (Source de données: BASEC)

Patienten, auf die Folgendes zutrifft, werden von der Teilnahme an der Studie ausgeschlossen:
1. Größere Operation in den letzten 14 Tagen (2 Wochen) vor Z1T1.
2. Klinisch signifikante aktive kardiovaskuläre Erkrankung oder Vorgeschichte eines Myokardinfarkts in den letzten 6 Monaten vor Z1T1, bestehende Kardiomyopathie oder aktuell verlängerte Kontraktionsdauer des Herzens (frequenzkorrigiertes QT-Intervall (QTc) > 480 Millisekunden)
3. Aktive nicht kontrollierte systemische bakterielle, virale oder Pilzinfektion.

Inclusion/Exclusion Criteria (Source de données: WHO)


Inclusion Criteria:

- Phase 1 (Closed):

- Dose escalation: Birth through 21 years of age at C1D1 with a locally advanced or
metastatic solid tumor or primary CNS tumor that has relapsed, progressed or was
nonresponsive to available therapies and for which no standard or available
systemic curative therapy exists; OR Infants from birth and older with a
diagnosis of malignancy and with a documented NTRK fusion that has progressed or
was nonresponsive to available therapies, and for which no standard or available
curative therapy exists; OR Patients with locally advanced infantile fibrosarcoma
who would require, in the opinion of the investigator, disfiguring surgery or
limb amputation to achieve a complete surgical resection. Phase I dose escalation
cohorts are closed to enrollment.

- Dose expansion: In addition to the above stated inclusion criteria, patients must
have a malignancy with a documented NTRK gene fusion with the exception of
patients with infantile fibrosarcoma, congenital mesoblastic nephroma or
secretory breast cancer. Patients with infantile fibrosarcoma, congenital
mesoblastic nephroma or secretory breast cancer may enroll into this cohort with
documentation of an ETV6 rearrangement by FISH or RT-PCR or a documented NTRK
fusion by next generation sequencing.

- Phase 2:

- Infants from birth and older at C1D1 with a locally advanced or metastatic
infantile fibrosarcoma, patients with locally advanced infantile fibrosarcoma who
would require, in the opinion of the investigator, disfiguring surgery or limb
amputation to achieve a complete surgical resection; OR Birth through 21 years of
age at C1D1 with a locally advanced or metastatic solid tumor or primary CNS
tumor that has relapsed, progressed or was nonresponsive to available therapies
and for which no standard or available systemic curative therapy exists with a
documented NTRK gene fusion (or in the case of infantile fibrosarcoma, congenital
mesoblastic nephroma or secretory breast cancer with documented ETV6
rearrangement (or NTRK3 rearrangement after discussion with the sponsor) by FISH
or RT-PCR or a documented NTRK fusion by next generation sequencing) (identified
through molecular assays as routinely performed at CLIA or other similarly
certified laboratories). Patients with NTRK-fusion positive benign tumors are
also eligible; OR Potential patients older than 21 years of age with a tumor
diagnosis with histology typical of a pediatric patient and an NTRK fusion may be
considered for enrollment following discussion between the local site
Investigator and the Sponsor.

- Patients with primary CNS tumors or cerebral metastasis

- Karnofsky (those 16 years and older) or Lansky (those younger than 16 years)
performance score of at least 50.

- Adequate hematologic function

- Adequate hepatic and renal function

Exclusion Criteria:

- Major surgery within 14 days (2 weeks) prior to C1D1

- Clinically significant active cardiovascular disease or history of myocardial
infarction within 6 months prior to C1D1, ongoing cardiomyopathy; current prolonged
QTc interval > 480 milliseconds

- Active uncontrolled systemic bacterial, viral, or fungal infection

- Current treatment with a strong CYP3A4 inhibitor or inducer. Enzyme-inducing
anti-epileptic drugs (EIAEDs) and dexamethasone for CNS tumors or metastases, on a
stable dose, are allowed.

- Phase 2 only:

- Prior progression while receiving approved or investigational tyrosine kinase
inhibitors targeting TRK, including entrectinib, crizotinib and lestaurtinib.
Patients who received a TRK inhibitor for less than 28 days of treatment and
discontinued because of intolerance remain eligible.

Plus de données sur l’étude tirée du registre primaire de l’OMS

https://clinicaltrials.gov/show/NCT02637687

Plus de données sur l’étude tirée de la base de données de l’OMS (ICTRP)

https://trialsearch.who.int/Trial2.aspx?TrialID=NCT02637687

Plus d’informations sur l’étude

Date d’enregistrement de l’étude

10.12.2015

Intégration du premier participant

16.12.2015

Statut de recrutement

Recruiting

Titre scientifique (Source de données: WHO)

A Phase 1/2 Study of the Oral TRK Inhibitor LOXO-101 in Pediatric Patients With Advanced Solid or Primary Central Nervous System Tumors

Type d’étude (Source de données: WHO)

Interventional

Conception de l’étude (Source de données: WHO)

Allocation: Non-Randomized. Intervention model: Parallel Assignment. Primary purpose: Treatment. Masking: None (Open Label).

Phase (Source de données: WHO)

Phase 1/Phase 2

Points finaux primaires (Source de données: WHO)

Phase 1: Number of participants in an assigned dose cohort with treatment emergent adverse events (TEAEs) by grade assessed by NCI-CTCAE v 4.03 who experience a DLT;Phase 1: Number of participants with TEAEs;Phase 1: Severity of TEAEs;Phase 2: Overall response rate (ORR) by IRRC

Points finaux secondaires (Source de données: WHO)

Phase 1: Maximum concentration of larotrectinib in plasma (Cmax);Phase 1: Area under the concentration versus time curve from time 0 to t (AUC0-t) of larotrectinib in plasma;Phase 1: Oral clearance (CL/F);Phase 1: Cerebral spinal fluid/plasma ratio of larotrectinib;Phase 1: Maximum tolerated dose (MTD);Phase 1: Recommended dose for Phase 2;Phase 1: Overall Response Rate (ORR);Phase 1: Mean change from baseline in Pain scores as assessed by the Wong-Baker Faces scale;Phase 1: Mean change in Health-related quality of life scores by PedsQL-Core;Phase 2: Best overall response (BOR);Phase 2: Duration of response (DOR);Phase 2: Proportion of patients with any tumor regression (i.e., any decrease from baseline of the longest diameters of target lesions) as a best response;Phase 2: Progression-free survival (PFS);Phase 2: Overall survival (OS);Phase 2: Number of participants with Treatment emergent adverse events (TEAEs);Phase 2: Severity of adverse events as assessed by NCI-CTCAE grading V 4.03;Phase 2: Clinical Benefit Rate (CBR);Phase 2: Concordance coefficient;Phase 2: Post-operative tumor staging;Phase 2: Post-operative surgical margin assessment;Phase 2: Pre-treatment surgical plan to preserve function and cosmetic outcome;Phase 2: Post-treatment plans to conserve function and cosmetic outcome

Contact pour informations (Source de données: WHO)

Please refer to primary and secondary sponsors

Résultats de l’étude (Source de données: WHO)

Résumé des résultats

pas encore d’informations disponibles

Lien vers les résultats dans le registre primaire

pas encore d’informations disponibles

Informations sur la disponibilité des données individuelles des participants

pas encore d’informations disponibles

Lieux de réalisation des études

Lieux de réalisation des études en Suisse (Source de données: BASEC)

Zurich

Pays où sont réalisées les études (Source de données: WHO)

Australia, Canada, China, Czechia, Denmark, France, Germany, Ireland, Israel, Italy, Japan, Korea, Netherlands, Poland, Republic of, Russian Federation, Spain, Sweden, Switzerland, Turkey, Ukraine, United Kingdom, United States

Contact pour plus d’informations sur l’étude

Données sur la personne de contact en Suisse (Source de données: BASEC)

Dr. med. Nicolas Gerber
+41 44 266 74 55
nicolas.gerber@kispi.uzh.ch

Contact pour des informations générales (Source de données: WHO)

Bayer Clinical Trials Contact
(+)1-888-84 22937
clinical-trials-contact@bayer.com

Contact pour des informations scientifiques (Source de données: WHO)

Bayer Clinical Trials Contact
(+)1-888-84 22937
clinical-trials-contact@bayer.com

Responsables de l’étude

Promoteur principal (Source de données: WHO)

Bayer

Autorisation de la commission d’éthique (Source de données: BASEC)

Nom de la commission d’éthique chargée de l’autorisation (dans le cas d’études multicentriques, uniquement la commission directrice)

Kantonale Ethikkommission Zürich

Date d’autorisation de la commission d’éthique

28.10.2021

Plus de numéros d’identification d’étude

Numéro d’identification de l’étude de la commission d’éthique (BASEC-ID) (Source de données: BASEC)

2018-01159

Secondary ID (Source de données: WHO)

LOXO-TRK-15003
2016-003498-16
20290