Afficher de nouveau l’introduction

Registre SNCTP comportant 8954 entrées

Également disponsibles : 38183 études des pays limitrophes


Les études soumises via la plateforme BASEC s'affichent en temps réel sur le portail SNCTP dès qu'elles ont été approuvées par la commission d'éthique et mises en ligne par les chercheurs. Leur activation sur la plateforme BASEC fait parfois suite à un enregistrement dans un registre primaire international. C'est ce qui explique que certaines entrées contiennent uniquement des informations en anglais tirées du registre international. A chaque recherche, les filtres parcourent toutes les entrées de la base de données, indépendamment de la langue de saisie, à l'aide d'outils de traduction automatique.

Lupe (Chercher)Chercher
 
Études trouvées 8954

Trier les études par :

Nombre d’études par page

Plus d’options pour l’affichage des études trouvées

Filtrer selon le statut de recrutement

Maladies rares La recherche sur l’être humain est menée dans des domaines où un maximum de personnes peuvent en bénéficier. Ce qui explique pourquoi le SNCTP comprend surtout des études sur des maladies courantes et qu’il est plus difficile de trouver des études sur les maladies rares. Aux niveaux national et international, différents efforts sont menés sur le plan politique pour améliorer la situation des personnes atteintes d’une maladie orpheline. Dans le SNCTP, une fonction permet de filtrer les résultats de la recherche selon les maladies rares.

NCT02403323 | SNCTP000001895 | Modifié: 22.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

EINE OFFENE VERLÄNGERUNGS- UND SICHERHEITSBEOBACHTUNGSSTUDIE AN PATIENTEN AUS DER STUDIE MIT DEM PRÜFPLAN GA29144

Lieu de réalisation de l’étude

St Gallen (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

ies ist eine offene Verlängerungs- und Sicherheits-beobachtungsstudie für infrage kommende Patienten, die an Studie GA29144 teilgenommen haben. Die Patienten können in einen oder beide Teile der Studie aufgenommen werden. Diese offene Verlängerungs- und Sicherheitsbeobachtungsstudie (open-label extension safety monitoring, OLE-SM) besteht aus zwei Teilen. In Teil 1 (OLE) dieser Studie sollen die langfristige Sicherheit und Verträglichkeit von 105 mg s.c. Etrolizumab alle vier Wochen hinsichtlich unerwünschter Ereignisse und auffälliger Laborwerte bewertet sowie Langzeitdaten zur Wirksamkeit und Immunogenität erhoben werden. Patienten, die in der Studie GA29144 Etrolizumab oder Placebo erhalten, sind möglicherweise für die Teilnahme geeignet und erhalten in Teil 1 (OLE) dieser Studie Etrolizumab. In Teil 2 (SM) dieser Studie sollen Patienten, die Etrolizumab abgesetzt haben, auf PML hin überwacht werden. Patienten, die Teil 1 (OLE) dieser Studie verlassen, treten anschliessend in Teil 2 (SM) dieser Studie zur Überwachung hinsichtlich PML-Ereignissen ein. Ausserdem werden alle Patienten aus der Studie GA29144, die nicht für eine Fortsetzung der Behandlung mit Etrolizumab in Teil 1 (OLE) dieser Studie aufgenommen wurden, direkt in Teil 2 (SM) dieser Studie aufgenommen, um sie einer ausgedehnten PML-Sicherheitsüberwachung zu unterziehen (nach Abschluss der 12-wöchigen Sicherheitsnachbeobachtung in Studie GA29144).

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Teil 1 (OLE): Patienten, die an Studie GA29144 teilgenommen haben und Krankheitsverschlechterung gem. CDAI- und PRO2-Scores haben. Teil 2 (SM): Patienten, die nicht für Teil 1 in Frage kommen

Critères d’exclusion

Teil 1 (OLE): Patienten, die vor Woche 10 aus der Studie GA29144 ausscheiden Teil 2 (SM): Keine
SNCTP000002625 | Modifié: 22.06.2018

Statut de recrutement

Aucune donnée
Certaines informations relatives à cette étude n’ont pas encore été fournies.

Einfluss von Hypnose auf die Schmerzstärke nach einer Weisheitszahn Extraktion

Lieu de réalisation de l’étude

St Gallen (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Wir wollen mit dieser Studie untersuchen, ob Hypnose (nach der Dave Elman Technik) bei Patienten mit einer Weisheitszahnoperation effektiv zur Schmerz- und Schmerzmittelreduktion eingesetzt werden kann. Ebenso interessiert uns, ob Patienten diese erweiterte Form der Behandlung im Nachhinein einem Routineeingriff ohne Hypnose vorziehen. Wir werden zu Beginn eine Reihe von Einflussfaktoren für die Wirksamkeit der Hypnose miterheben (z.B. Erwartungen von Patienten) um damit genauer abschätzen zu können, welche Patienten am meisten profitieren. Es handelt sich um eine nationale Studie, die in der Zahnarztpraxis Dr. Meyenberger, Poststrasse 13, 9500 Wil durchgeführt wird. Die erste Screeningsitzung findet mindestens eine Woche vor der ersten Behandlung statt. Die Entfernung der Weisheitszähne wird anschliessend in zwei weiteren separaten Sitzungen durchgeführt, die im Abstand von 4-6 Wochen stattfinden. In den Behandlungssitzungen wird die hypnotische Induktion ca. 5-10 Minuten dauern. Die Hypnose wird nach der medizinischen Behandlung durch den Zahnarzt beendet. Die Einleitung der Standardbehandlung mit Schmerzmitteln wird ca. 2-5 Minuten dauern. In der ersten Screeningsitzung werden die Einschlusskriterien geprüft und die Patienten werden über die Studie aufgeklärt. Der Zahnarzt prüft, ob die medizinischen Kriterien erfüllt sind. Bei gegebenen Voraussetzungen findet der finale Studieneinschluss statt. Anschliessend werden die Termine für die beiden Behandlungssitzungen vereinbart, die frühestens eine Woche später beginnen und im Abstand von 4-6 Wochen zueinander stattfinden. Die Screeningsitzung wird etwa 1 Stunde dauern, die Behandlungen dauern jeweils etwa 90 Minuten. Die gesamte Behandlungsdauer erstreckt sich für jeden Teilnehmer somit über etwa 8 Wochen. Während der Studie werden Fragebögen sowohl auf Papier erhoben. Insgesamt werden wir 33 Patienten in die Studie einschliessen.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Es können alle Personen teilnehmen, die in den nächsten Wochen ihre rechten und linken Weisheitszähne entfernt bekommen. Die Patienten müssen mindestens 16 Jahre alt sein und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um die Fragebogen beantworten zu können. Ebenso benötigen Sie für die Nachuntersuchung nach der Entfernung der Weisheitszähne ein Mobiltelefon.

Critères d’exclusion

Nicht teilnehmen dürfen Personen, die eine bekannte psychische Krankheit haben, aktuell von illegalen Drogen abhängig sind oder zentral wirksame Analgetika (z.B. Opiate) einnehmen.
SNCTP000002857 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Aucune donnée
Certaines informations relatives à cette étude n’ont pas encore été fournies.

Nikotinhaltige E-Zigaretten (Vaporizer) zur Unterstützung der Rauchentwöhnung: Nutzen, Sicherheit und Toxikologie

Lieu de réalisation de l’étude

Bern (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Rund 1200 Personen, welche einen Rauchstopp anstreben, werden im Rahmen der Studie individuell über 6 Monate begleitet. Um festzustellen, ob die E-Zigaretten (Vaporizer) im Vergleich zu einer Rauchentwöhnungsberatung alleine besser wirken, werden die Teilnehmenden nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt. Die Hälfte der Teilnehmenden («Interventionsgruppe») wird eine E-Zigarette (Vaporizer) mit nikotinhaltigen Nachfüllflüssigkeiten (e-Liquids) erhalten, die sie beliebig oft nutzen können. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden zu mehreren Zeitpunkten eine Rauchentwöhnungsberatung. Die zweite Hälfte der Teilnehmenden («Kontrollgruppe») erhält ausschliesslich die Rauchentwöhnungsberatung.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Raucher und Raucherinnen, die seit mind. 12 Monaten täglich 5 oder mehr Zigaretten rauchen und über 18 Jahre alt sind.

Critères d’exclusion

Nicht teilnehmen dürfen schwangere und stillende Frauen bzw. Frauen, die in den nächsten 6 Monaten eine Schwangerschaft planen.
NCT03406650 | SNCTP000002860 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Studie SAKK 06/17 - Durvalumab in Kombination mit Standard Chemotherapie bei Patienten mit einem operablen Karzinom des Harntrakts. Eine multizentrische einarmige Phase II Studie.

Lieu de réalisation de l’étude

Baden/Brugg, Genf (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Die Studie untersucht die Kombination der Standardtherapie mit Durvalumab. Das Ziel der Studie ist es, die Prognose von betroffenen Patienten zu verbessern und die Wirkung und Verträglichkeit des Antikörpers Durvalumab in dieser Situation zu untersuchen. Diese Studie wird an mehreren Spitälern in der Schweiz und in Deutschland durchgeführt. Es werden 61 Patienten in die Studie eingeschlossen. Alle Studienteilnehmer werden die gleiche Behandlung erhalten. Diese besteht aus der Standardtherapie (Chemotherapie vor der Operation und anschliessend Operation) und der zusätzlichen Gabe des Studienmedikamentes Durvalumab (eine Immmuntherapie). Die Dauer der Behandlung beträgt 3 Monate vor der Operation und 9 Monate danach. Durvalumab ist ein Eiweiss, welches zu einer Aktivierung des körpereigenen Immunsystems führt („Immuntherapie“). Durvalumab ist als Medikament in der Schweiz noch nicht zugelassen.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Es können alle Personen teilnehmen, die an einem operablen Karzinom des Harntrakts (Blase oder Harnwege) leiden, mindestens 18 Jahre alt sind und einen Tumor haben, der chirurgisch entfernbar ist. Die Niere und die Leber müssen zudem ausreichend gut funktionieren.

Critères d’exclusion

Nicht teilnehmen hingegen dürfen Personen, die Autoimmunerkrankungen oder chronische Infektionen haben und eine Dauertherapie mit Kortison (Steroide) benötigen. Patienten, die aufgrund von Zusatzerkrankungen nicht operiert werden können oder sich nicht einer Cisplatin-basierten Chemotherapie unterziehen können, müssen ebenfalls von dieser Studie ausgeschlossen werden.

Maladie rare: Oui (Source de données: BASEC)

NCT02807844 | SNCTP000002886 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

CMCS110Z2102 - Eine Studie über MCS110 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit fortgeschrittenen, bösartigen Tumorerkrankungen

Lieu de réalisation de l’étude

Genf (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Mittels dieser klinischen Studie soll geprüft werden, ob eine Behandlung mit MCS110 und PDR001 sicher ist und Ihr Immunsystem aktivieren und auf diese Weise Ihre Krebserkrankung kontrollieren kann. Dies ist das erste Mal, dass die Kombination von MCS110 und PDR001 am Menschen untersucht wird.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

- Alter ab 18 Jahren - Patienten, die an dreifach negativem Brustkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Endometriumkarzinom oder Melanom leiden und die trotz Standardtherapie eine Progression aufweisen oder für die es keine Standardtherapie gibt - Patienten, die einwilligen, dass bei Studienbeginn und während der Studie eine Tumorbiopsie entnommen wird und bei denen eine Tumorbiopsie medizinisch machbar ist.

Critères d’exclusion

- Personen, die keine ausreichende Verhütung praktizieren, sowie schwangere Frauen dürfen nicht an dieser Studie teilnehmen
EUCTR2017-004011-39 | SNCTP000002879 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Étude évaluant l’efficacité et la sécurité d’emploi du canakinumab par rapport au placebo en tant que traitement adjuvant après résection d’un cancer du poumon

Lieu de réalisation de l’étude

Genf (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Cette étude clinique vise à évaluer si le médicament canakinumab (ACZ885) est sûr et s’il a des effets bénéfiques comme traitement adjuvant pour empêcher la réapparition du cancer chez les personnes ayant eu un cancer bronchique non à petites cellules (CBNPC, stades II-IIIA avec T > 5 cm et N2) et ayant fait l’objet d’un traitement recommandé. Le traitement recommandé comprend l’ablation chirurgicale complète obligatoire du cancer primaire, suivie d’une chimiothérapie (à base de cisplatine) et d’une radiothérapie (si indiquée). Le canakinumab est un anticorps monoclonal dirigé contre l’interleukine-1β (IL-1β) humaine avec une haute affinité autorisé dans le traitement de sujets atteints de diverses maladies auto-inflammatoires. La cytokine IL-1β est considérée comme l’un des médiateurs de l’inflammation pulmonaire qui favorise le cancer du poumon. Les résultats d’une autre étude (étude CACZ885M2301, également appelée CANTOS) ont montré que le canakinumab était associé à une réduction dose-dépendante des risques de survenue de cancer du poumon et de la mortalité par cancer du poumon. Les participants recevront le canakinumab ou un placebo (substitut de médicament factice sans substance active) comme traitement à l’étude. La probabilité d’être traité(e) soit par le canakinumab soit par le placebo est de 50% (comme à pile ou face). Une dose consistera en 2 injections sous la peau (injections sous-cutanées) avec au total 200 mg de canakinumab ou de placebo correspondant. Le traitement dans cette étude est «en double aveugle». Cela signifie que ni le patient ni le médecin de l’étude ne sait quel traitement est pris. Environ 1’500 patients participeront à cette étude dans environ 300 centres dans le monde. L’étude devrait se terminer en 2025, mais pour les participants, elle durera environ 54 semaines de traitement à l’étude, suivies de 4 ans de suivi pour contrôler la réapparition du cancer.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Homme ou femme ≥ 18 ans Sujets avec CBNPC totalement réséqué (R0) de stades II-IIIA et IIIB (T > 5 cm N2) selon 8ev. AJCC/UICC Chimiothérapie adjuvante obligatoire (au moins 2 cycles) pour tous les sujets sauf ceux présentant une maladie de stade IIA (avec T > 4-5 cm)

Critères d’exclusion

Sujets présentant une maladie non résécable ou métastatique, des marges microscopiques positives sur le rapport de pathologie, et/ou un résidu macroscopique de la maladie lors de la chirurgie Sujets ayant reçu une chimiothérapie ou une radiothérapie de support avant résection (traitement néoadjuvant) Femmes enceintes ou allaitantes ou femmes en âge d’avoir des enfants, sauf si elles utilisent des méthodes de contraception très efficaces au cours du traitement et pendant les 130 jours qui suivent l’arrêt du traitement
NCT02597933 | SNCTP000001879 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Fermé

Eine Studie, die Nintedanib mit einem Scheinmedikamtnet vergleicht bei Patienten systemischer Sklerose-assoziierter Lungenerkrankung (SSc-ILD).

Lieu de réalisation de l’étude

St Gallen (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Es können alle Personen teilnehmen, die an systemischer Sklerose und assoziierter interstitieller Lungenerkrankung (SSc-ILD) leiden. Ziel dieser Studie ist es zu untersuchen: • wie gut die Behandlung mit dem Studienmedikament mit der Bezeichnung Nintedanib eine Verschlechterung der Lungenfibrose verringern kann und wie gut die Behandlung mit Nintedanib bei Hautfibrose wirkt. • wie sicher Nintedanib ist und wie verträglich es für Sie ist. Sie werden nach dem Zufallsprinzip entweder dem Studienmedikament Nintedanib oder Placebo zugeteilt. Dieser Vorgang wird als Randomisierung bezeichnet. Die Studie wird doppelblind durchgeführt. Niemand (weder der Patient selbst noch das Studienteam) wird erfahren, wer das Studienmedikament bzw. das Vergleichsmedikament Placebo erhält. Sie werden darüber informiert, ob Sie das Studienmedikament Nintedanib oder das Placebo erhalten haben, sobald die Studie weltweit abgeschlossen wurde. Ihre Teilnahme an der Studie wird zwischen 56 und 104 Wochen (zwischen 1 und 2 Jahren) dauern. Nach dem ersten Behandlungsjahr wird der so genannte primäre Endpunkt (Hauptziel und wichtigste Messung der Studie) bewertet; Sie werden das Studienmedikament weiterhin bis zu dem Zeitpunkt erhalten, an dem der letzte Patient in der weltweiten Studie ein Jahr Studienteilnahme abgeschlossen hat. Dies bedeutet, dass Sie höchstens etwa 2 Jahre lang an dieser Studie teilnehmen werden. Nintedanib wurde bisher nicht für (SSc-ILD) zugelassen, aber es ist in den USA und in Europa (auch in der Schweiz) für die Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose, eine ähnliche Erkrankung wie Ihre SSc-bedingte Lungenfibrose, zugelassen. Der Produktname in der Schweiz ist Ofev®.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Mind. 18 Jahre alt; Ausmaß der fibrotischen Erkrankung in der Lunge mind 10%; FVC grösser oder gleich 40% des vorhergesagten Wertes; DLCO 30% bis 89% des vorhergesagten Wertes (korrigiert für Hb).

Critères d’exclusion

Leber und/oder Nierenfunktionsstörung; Störungen der Lungenfunktion; kardiovaskuläre Begleiterkrankung; mehr als drei Ulcera an den Fingerspitzen; Blutungsrisiko; Blutgerinnungsstörung in der Anamnese.

Maladie rare: Oui (Source de données: BASEC)

EUCTR2016-002211-18 | SNCTP000002137 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Eine Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von AMG 334 bei Patienten mit episodischer Migräne, bei denen 2 bis 4 prophylaktische Behandlungen versagt haben.

Lieu de réalisation de l’étude

Bad Zurzach (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Der Zweck der Studie liegt darin herauszufinden, ob das Arzneimittel AMG 334 unbedenklich ist und gegen Migränekopfschmerzen hilft. Bei dieser Studie wird Patienten mit episodischer Migräne über den Zeitraum von etwa 12 Wochen jeden Monat entweder AMG 334 oder ein wirkstofffreies Scheinmedikament (Placebo) unter die Haut gespritzt. Danach besteht die Möglichkeit, im zweiten Studienteil über den Zeitraum von etwa 52 Wochen monatlich AMG 334 zu erhalten. Es werden regelmässig medizinische Untersuchungen (einschliesslich Blutentnahmen) durchgeführt. Zudem protokollieren die Teilnehmenden ihren Gesundheitszustand auf einem Handheld-Gerät, das einem iPhone ähnelt. Am Ende der Studie werden die Teilnehmenden wieder die normale medizinische Versorgung erhalten wie vor der Studie.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

- Migräne (mit oder ohne Aura) seit mindestens 12 Monaten. - 4 bis 14 Migränetage pro Monat (durchschnittlich in den vergangenen drei Monaten). - 2 bis 4 vorherige prophylaktische Therapien haben bereits versagt.

Critères d’exclusion

- Patient(in) war beim ersten Auftreten der Migräne älter als 50 Jahre. - Patient(in) kann Migränekopfschmerzen nicht von anderen Kopfschmerzen unterscheiden. - Vorgeschichte von Cluster-Kopfschmerz (periodisch stark gehäufte Kopfschmerzen mit teils langen beschwerdefreien Zeiten) oder hemiplegischer Migräne (Migräne mit Halbseitenlähmung).
SNCTP000002892 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Aucune donnée
Certaines informations relatives à cette étude n’ont pas encore été fournies.

Untersuchung einer neuen Codierungsstrategie für Cochlea Implantat - Nutzer

Lieu de réalisation de l’étude

Zürich (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

Die Studie untersucht bei Cochlea-implantat-Trägern die Melodieerkennung und Sprachverständlichkeit in geräuschvollen Situationen sowie die Antworten des Hörnervs auf unter- und überschwellig präsentierte Töne, die in verschiedenen Zeitabständen sowie an verschiedenen Elektroden abgespielt werden. Diese Untersuchungen werden für zwei verschiedene CI-Codierungsstrategien durchgeführt. Eine CI-Codierungsstrategie wandelt (codiert) alle akustischen Signale aus der Umwelt in elektrische Reizmuster um, so dass diese mit Hilfe des Cochlea Implantates wieder gehört werden können. Mit dieser Studie soll die Leistungsfähigkeit einer neuen Codierungsstrategie mit erfahrenen Cochlea Implantat-Nutzern überprüft werden.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Aktive Nutzer eines Cochlea-Implantats mit 20 oder mehr aktivierten Elektroden. Mindestens ein halbes Jahr Erfahrung mit CI. Im Sprachprozessor ist standardmässig die ACE-Strategie programmiert. In einem Satzverständnistest ohne Störlärm können 70% oder mehr Worte verstanden werden. Die Muttersprache bzw. die im Alltag am meisten verwendete Sprache ist Deutsch.

Critères d’exclusion

Akute Entzündung oder Schmerzen im Kopf/Nacken Schwindelbeschwerden jünger als 18 Jahre oder alter als 80 Jahre
NCT03174496 | SNCTP000002425 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Studie zur körperlichen Aktivität von Kindern bei elektiver Gaumenmandelentfernung

Lieu de réalisation de l’étude

Basel (Source de données: BASEC)

Brève description de l’étude (Source de données: BASEC)

In dieser Studie untersuchen wir die Machbarkeit der Nutzung eines Fitnessarmbandes bei Kindern. Hierfür tragen Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 16 Jahren ein Fitnessarmband. Dieses misst die körperliche Aktivität während 10-14 Tage vor der Operation, dem stationären Spitalaufenthalt (2-4 Tage) sowie während weiterer 28 Tage nach der Spitalentlassung misst. Dies bedeutet, dass der Patient/ die Patientin das Fitnessarmband ununterbrochen für ungefähr 42 Tage tragen muss. Das Fitnessarmband kann auch im Wasser getragen werden (Dusche / Bad / Schwimmbad). Es sollte auch in der Schule getragen werden. Während dieser Zeit füllen die Eltern des Patienten ein Aktivitätstagebuch aus. Ziel dieser Studie ist, diese innovative Methode auf ihre Durchführbarkeit bei gesunden Kindern zu prüfen, um sie in Zukunft im Rahmen von klinischen Studien auch bei chronisch kranken Kindern einsetzen zu können.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

• Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 16 Jahren, in 2 Altersgruppen (4-7 Jahre, 8-16 Jahre) • Die Operation wird im UKBB durchgeführt • Kinder, bei denen eine Entfernung (Tonsillektomie) oder Verkleinerung (Tonsillotomie) der Gaumenmandeln geplant ist. Weitere Eingriffe im HNO-Bereich, wie die Einlagen von Paukenröhrchen, dürfen durchgeführt werden.

Critères d’exclusion

• Kinder mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen, die zu einer Einschränkung der körperlichen Aktivität im Alltag führen. • Kinder, bei denen zusätzliche operative Eingriffe ausserhalb des HNO-Bereichs durchgeführt werden, welche die Erholungsphase nach der Operation beeinflussen oder verlängern können (z.B. Eingriffe am Bauch oder am Harntrakt).
Lupe (Chercher)Chercher
 
Études trouvées 8954

Les résultats affichés contiennent des données provenant de différentes sources, qui sont comparées au registre SNCTP. Ci-après les dernières données de mise à jour : BASEC 23.06.2018, WHO 17.06.2018, SNCTP1 (du 1.1.2014 au 1.12.2016)

Trier les études par :

Nombre d’études par page

Plus d’options pour l’affichage des études trouvées

Source de données



Filtrer selon le statut de recrutement

Maladies rares La recherche sur l’être humain est menée dans des domaines où un maximum de personnes peuvent en bénéficier. Ce qui explique pourquoi le SNCTP comprend surtout des études sur des maladies courantes et qu’il est plus difficile de trouver des études sur les maladies rares. Aux niveaux national et international, différents efforts sont menés sur le plan politique pour améliorer la situation des personnes atteintes d’une maladie orpheline. Dans le SNCTP, une fonction permet de filtrer les résultats de la recherche selon les maladies rares.

NCT02403323 | SNCTP000001895 | Modifié: 22.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

EINE OFFENE VERLÄNGERUNGS- UND SICHERHEITSBEOBACHTUNGSSTUDIE AN PATIENTEN AUS DER STUDIE MIT DEM PRÜFPLAN GA29144

Lieu de réalisation de l’étude

St Gallen (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Mittelschwerer bis schwerer aktiver Morbus Crohn

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Etroluzimab, alle 4 Wochen subkutan injiziiert

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Teil 1 (OLE): Patienten, die an Studie GA29144 teilgenommen haben und Krankheitsverschlechterung gem. CDAI- und PRO2-Scores haben. Teil 2 (SM): Patienten, die nicht für Teil 1 in Frage kommen

Critères d’exclusion

Teil 1 (OLE): Patienten, die vor Woche 10 aus der Studie GA29144 ausscheiden Teil 2 (SM): Keine
SNCTP000002625 | Modifié: 22.06.2018

Statut de recrutement

Aucune donnée
Certaines informations relatives à cette étude n’ont pas encore été fournies.

Einfluss von Hypnose auf die Schmerzstärke nach einer Weisheitszahn Extraktion

Lieu de réalisation de l’étude

St Gallen (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Personen mit Indikation für eine Extraktion der Weisheitszähne

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Als Intervention wird eine Hypnose während der Entfernung von Weisheitszähnen mit einer verringerten Dosis Betäubungsmittel angewendet. Die Hypnose wird nach der Dave Elman Technik durchgeführt. Die hypnotische Induktion wird ca. 5-10 Minuten dauern. Nach der Extraktion der Weisheitszähne wird die Hypnose wieder beendet. Die Hypnose wird von einem routinierten Zahnarzt durchgeführt.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Es können alle Personen teilnehmen, die in den nächsten Wochen ihre rechten und linken Weisheitszähne entfernt bekommen. Die Patienten müssen mindestens 16 Jahre alt sein und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um die Fragebogen beantworten zu können. Ebenso benötigen Sie für die Nachuntersuchung nach der Entfernung der Weisheitszähne ein Mobiltelefon.

Critères d’exclusion

Nicht teilnehmen dürfen Personen, die eine bekannte psychische Krankheit haben, aktuell von illegalen Drogen abhängig sind oder zentral wirksame Analgetika (z.B. Opiate) einnehmen.
SNCTP000002857 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Aucune donnée
Certaines informations relatives à cette étude n’ont pas encore été fournies.

Nikotinhaltige E-Zigaretten (Vaporizer) zur Unterstützung der Rauchentwöhnung: Nutzen, Sicherheit und Toxikologie

Lieu de réalisation de l’étude

Bern (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Rauchen ist die häufigste vermeidbare Todesursache in der Schweiz. Raucher, die einen Rauchstopp anstreben oder sich weniger Schadstoffen aussetzen möchten, greifen immer häufiger zu tabakfreien elektronischen Zigaretten, auch Vaporizer genannt. Bei diesen Vaporizern wird eine nikotinhaltige Nachfüllflüssigkeit (sogenanntes e-Liquid) zu Dampf erhitzt, welcher inhaliert werden kann. Nachfüllflüssigkeiten gibt es in verschiedenen Aromen mit oder ohne Nikotingehalt. Momentan ist noch umstritten, ob nikotinhaltige E-Zigaretten (Vaporizer) zur Unterstützung der Rauchentwöhnung nützlich sind. Erste Studien aus anderen Ländern sprechen dafür, sind jedoch noch nicht sehr aussagekräftig, da die Anzahl untersuchter Personen gering war. Zur Sicherheit der E-Zigaretten (Vaporizer) gibt es bisher wenige kontrollierte Studien.

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Die Hälfte der Teilnehmenden («Interventionsgruppe») wird eine E-Zigarette (Vaporizer) mit nikotinhaltigen Nachfüllflüssigkeiten (e-Liquids) erhalten, die sie beliebig oft nutzen können. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden zu mehreren Zeitpunkten eine Rauchentwöhnungsberatung. Die zweite Hälfte der Teilnehmenden («Kontrollgruppe») erhält ausschliesslich die Rauchentwöhnungsberatung. Die Teilnehmenden der Kontrollgruppe können nach Ablauf der Studie einen Gutschein im Wert von 30CHF beziehen. Alle Teilnehmenden, auch diejenigen in der Interventionsgruppe, können auf eigene Kosten zusätzliche Hilfsmittel zur Rauchentwöhnung (z.B. Nikotinpflaster, -kaugummi) in Anspruch zu nehmen, dies muss jedoch dem Studienarzt mitgeteilt werden.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Raucher und Raucherinnen, die seit mind. 12 Monaten täglich 5 oder mehr Zigaretten rauchen und über 18 Jahre alt sind.

Critères d’exclusion

Nicht teilnehmen dürfen schwangere und stillende Frauen bzw. Frauen, die in den nächsten 6 Monaten eine Schwangerschaft planen.
NCT03406650 | SNCTP000002860 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Studie SAKK 06/17 - Durvalumab in Kombination mit Standard Chemotherapie bei Patienten mit einem operablen Karzinom des Harntrakts. Eine multizentrische einarmige Phase II Studie.

Lieu de réalisation de l’étude

Baden/Brugg, Genf (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

operablen Karzinom des Harntrakts
Maladie rare: Oui

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Um an der Behandlung im Rahmen der Studie teilnehmen zu können, müssen Sie als Patient gewisse Einschlusskriterien erfüllen. Diese werden zunächst abgeklärt. Sollten Sie die Einschlusskriterien erfüllen und sich für die Studienteilnahme entscheiden, werden Sie zusätzlich zur Standardbehandlung das Studienmedikament, den anti-PD-L1 Antikörper (Durvalumab) erhalten. Die Standardbehandlung besteht aus 4 Zyklen einer Chemotherapie mit Cisplatin und Gemcitabin vor der Operation (sogenannt „neoadjuvant“) gefolgt von einer Operation des Tumors. Das Studienmedikament wird mit der Chemotherapie vor der Operation insgesamt vier Mal während 13 Wochen und nach der Operation (sogenannt „adjuvant“) alleine insgesamt 10 Mal während 40 Wochen verabreicht. Im Rahmen der Studie sind regelmässige klinische Kontrollen und Blutuntersuchungen vor und nach der Operation vorgesehen. Eine radiologische Kontrolle mittels Computertomographie wird auch regelmässig durchgeführt; dabei wird die Wirksamkeit der Behandlung überprüft.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Es können alle Personen teilnehmen, die an einem operablen Karzinom des Harntrakts (Blase oder Harnwege) leiden, mindestens 18 Jahre alt sind und einen Tumor haben, der chirurgisch entfernbar ist. Die Niere und die Leber müssen zudem ausreichend gut funktionieren.

Critères d’exclusion

Nicht teilnehmen hingegen dürfen Personen, die Autoimmunerkrankungen oder chronische Infektionen haben und eine Dauertherapie mit Kortison (Steroide) benötigen. Patienten, die aufgrund von Zusatzerkrankungen nicht operiert werden können oder sich nicht einer Cisplatin-basierten Chemotherapie unterziehen können, müssen ebenfalls von dieser Studie ausgeschlossen werden.
NCT02807844 | SNCTP000002886 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

CMCS110Z2102 - Eine Studie über MCS110 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit fortgeschrittenen, bösartigen Tumorerkrankungen

Lieu de réalisation de l’étude

Genf (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Patienten, die an dreifach negativem Brustkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Endometriumkarzinom oder Melanom leiden und die trotz Standardtherapie eine Progression aufweisen oder für die es keine Standardtherapie gibt, können an dieser Studie teilnehmen.

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Die Studienmedikamente MCS110 und PDR001 werden alle drei Wochen in Form von intravenösen Infusionen verabreicht. Tumorbiopsien werden zu Studienbeginn und nach dem ersten und dem dritten Behandlungszyklus entnommen. Diese werden auf Biomarker getestet, um die Wirkung der Studienmedikamente auf die Krebserkrankung zu beurteilen.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

- Alter ab 18 Jahren - Patienten, die an dreifach negativem Brustkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Endometriumkarzinom oder Melanom leiden und die trotz Standardtherapie eine Progression aufweisen oder für die es keine Standardtherapie gibt - Patienten, die einwilligen, dass bei Studienbeginn und während der Studie eine Tumorbiopsie entnommen wird und bei denen eine Tumorbiopsie medizinisch machbar ist.

Critères d’exclusion

- Personen, die keine ausreichende Verhütung praktizieren, sowie schwangere Frauen dürfen nicht an dieser Studie teilnehmen
EUCTR2017-004011-39 | SNCTP000002879 | Modifié: 21.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Étude évaluant l’efficacité et la sécurité d’emploi du canakinumab par rapport au placebo en tant que traitement adjuvant après résection d’un cancer du poumon

Lieu de réalisation de l’étude

Genf (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Cette étude inclura des patients présentant un cancer bronchique non à petites cellules (CBNPC) totalement réséqué (stades II-IIIA et IIIB, selon 8e v. AJCC/UICC). Ces groupes ont été inclus pour permettre à tous les patients qui le peuvent, de parvenir à une résection complète de leur cancer présentant des marges chirurgicales négatives (statut R0). Ces patients ont un risque significatif de rechute et méritent d’être inclus dans des essais adjuvants.

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Les sujets admissibles seront affectés au hasard, selon un rapport de 1:1, à l’un ou l’autre des deux bras de traitement: canakinumab 200 mg ou le placebo correspondant. Le médicament à l’étude sera injecté sous la peau le Jour 1 du Cycle 1, puis à tous les cycles (21 jours) pendant 18 cycles.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Homme ou femme ≥ 18 ans Sujets avec CBNPC totalement réséqué (R0) de stades II-IIIA et IIIB (T > 5 cm N2) selon 8ev. AJCC/UICC Chimiothérapie adjuvante obligatoire (au moins 2 cycles) pour tous les sujets sauf ceux présentant une maladie de stade IIA (avec T > 4-5 cm)

Critères d’exclusion

Sujets présentant une maladie non résécable ou métastatique, des marges microscopiques positives sur le rapport de pathologie, et/ou un résidu macroscopique de la maladie lors de la chirurgie Sujets ayant reçu une chimiothérapie ou une radiothérapie de support avant résection (traitement néoadjuvant) Femmes enceintes ou allaitantes ou femmes en âge d’avoir des enfants, sauf si elles utilisent des méthodes de contraception très efficaces au cours du traitement et pendant les 130 jours qui suivent l’arrêt du traitement
NCT02597933 | SNCTP000001879 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Fermé

Eine Studie, die Nintedanib mit einem Scheinmedikamtnet vergleicht bei Patienten systemischer Sklerose-assoziierter Lungenerkrankung (SSc-ILD).

Lieu de réalisation de l’étude

St Gallen (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Patienten systemischer Sklerose-assoziierter Lungenerkrankung (SSc-ILD)
Maladie rare: Oui

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Diese Studie vergleicht die Wirkungen des wirkstoffhaltigen Studienmedikaments Nintedanib mit einer Substanz ohne Wirkstoff (Placebo). Ein Placebo ist eine Substanz, die genauso aussieht wie das Studienmedikament, aber keinen Wirkstoff enthält. Sie werden nach dem Zufallsprinzip entweder dem Studienmedikament Nintedanib oder Placebo zugeteilt. Diese Studie ist doppelblind; das bedeutet, dass niemand wissen wird, wer das Studienmedikament oder das Placebo erhält. Wenn es notwendig werden sollte, kann Ihr Studienarzt jedoch feststellen, ob Sie das Placebo oder Nintedanib einnehmen. Ihre Teilnahme an der Studie wird zwischen 56 und 104 Wochen (1 bis 2 Jahre) dauern. Im Rahmen der Studie sind 9 bis 12 Besuchstermine am Prüfzentrum plus 3 bis 6 Besuchstermine zur Blutentnahme erforderlich. Es werden zwischen 3 ml und 9 ml Blut entnommen, je nachdem, welche Tests durchzuführen sind. Jeder Besuchstermin dauert etwa 2 bis 5 Stunden, abhängig von den durchzuführenden Massnahmen. Bei bestimmten Besuchsterminen werden Sie Fragebogen ausfüllen müssen. Sie können, wenn Sie an der Hauptstudie teilnehmen, an begleitenden Studien teilnehmen, Ihr Prüfarzt wird Ihnen diese voschlagen. Die Teilnahme an diesen begleitenden Studien ist freiwillig, d.h. auch wenn Sie nicht an diesen Studien teilnehmen möchten, verändert das Ihre teilnahme der der Hauptstudie nicht.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Mind. 18 Jahre alt; Ausmaß der fibrotischen Erkrankung in der Lunge mind 10%; FVC grösser oder gleich 40% des vorhergesagten Wertes; DLCO 30% bis 89% des vorhergesagten Wertes (korrigiert für Hb).

Critères d’exclusion

Leber und/oder Nierenfunktionsstörung; Störungen der Lungenfunktion; kardiovaskuläre Begleiterkrankung; mehr als drei Ulcera an den Fingerspitzen; Blutungsrisiko; Blutgerinnungsstörung in der Anamnese.
EUCTR2016-002211-18 | SNCTP000002137 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Eine Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von AMG 334 bei Patienten mit episodischer Migräne, bei denen 2 bis 4 prophylaktische Behandlungen versagt haben.

Lieu de réalisation de l’étude

Bad Zurzach (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Episodische Migräne (Migräne mit weniger als 15 Migränetagen pro Monat)

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

AMG 334 ist ein Medikament, das noch nicht für die Behandlung von Menschen mit Migräne zugelassen worden ist. Bisher wurden in klinischen Studien ungefähr 2‘000 Menschen mit diesem Medikament behandelt. Zurzeit laufen drei Schlüsselstudien zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von AMG 334 in Patientengruppen mit episodischer oder chronischer Migräne.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

- Migräne (mit oder ohne Aura) seit mindestens 12 Monaten. - 4 bis 14 Migränetage pro Monat (durchschnittlich in den vergangenen drei Monaten). - 2 bis 4 vorherige prophylaktische Therapien haben bereits versagt.

Critères d’exclusion

- Patient(in) war beim ersten Auftreten der Migräne älter als 50 Jahre. - Patient(in) kann Migränekopfschmerzen nicht von anderen Kopfschmerzen unterscheiden. - Vorgeschichte von Cluster-Kopfschmerz (periodisch stark gehäufte Kopfschmerzen mit teils langen beschwerdefreien Zeiten) oder hemiplegischer Migräne (Migräne mit Halbseitenlähmung).
SNCTP000002892 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Aucune donnée
Certaines informations relatives à cette étude n’ont pas encore été fournies.

Untersuchung einer neuen Codierungsstrategie für Cochlea Implantat - Nutzer

Lieu de réalisation de l’étude

Zürich (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Bei erwachsenen hörgeschädigte Personen mit Cochlea-Implantaten werden Messungen der Hörnervaktivität durchgeführt (NRT). Mit den Ergebnissen dieser Messungen werden die Codierungsmuster der Schallwandlung im Sprachprozessor optimiert und in Hörtests mit der Standardcodierung verglichen.

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

In maximal vier Untersuchungssitzungen werden Melodieerkennungstests (MCI) und Oldenburger Satztest (OLSA) im Störgeräusch (Sprachverständlichkeitstest) durchgeführt. Die Sitzungen, mit individuellen Pausen, dauern 1 bis 2 Stunden. Beim ersten Messtermin wird eine NRT (Neural Response Telemetry) – Messung mit eigenem Sprachprozessor durchgeführt. Anschliessend werden MCI und OLSA-Test mit eigenem sowie einem Forschungsprozessor durchgeführt. Die Versuchspersonen werden zudem gebeten, jede der Testbedingungen mit eigenen Worten zu beschreiben.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

Aktive Nutzer eines Cochlea-Implantats mit 20 oder mehr aktivierten Elektroden. Mindestens ein halbes Jahr Erfahrung mit CI. Im Sprachprozessor ist standardmässig die ACE-Strategie programmiert. In einem Satzverständnistest ohne Störlärm können 70% oder mehr Worte verstanden werden. Die Muttersprache bzw. die im Alltag am meisten verwendete Sprache ist Deutsch.

Critères d’exclusion

Akute Entzündung oder Schmerzen im Kopf/Nacken Schwindelbeschwerden jünger als 18 Jahre oder alter als 80 Jahre
NCT03174496 | SNCTP000002425 | Modifié: 20.06.2018

Statut de recrutement

Ouvert

Studie zur körperlichen Aktivität von Kindern bei elektiver Gaumenmandelentfernung

Lieu de réalisation de l’étude

Basel (Source de données: BASEC)

Maladies étudiées (Source de données: BASEC)

Tonsillektomie/ Tonsillotomie und ggf. zusätzliche Eingriffe im HNO-Bereich.

Intervention étudiée (p. ex., médicament, thérapie, campagne) (Source de données: BASEC)

Das Tragen eines Fitnessarmbands über einen Zeitraum von insgesamt ca. 42 Tagen zur Messung der körperlichen Aktivität bei Kindern vor und nach Gaumenmandelentfernung.

Critères de participation à l’étude (Source de données: BASEC)

Critères de participation à l’étude

• Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 16 Jahren, in 2 Altersgruppen (4-7 Jahre, 8-16 Jahre) • Die Operation wird im UKBB durchgeführt • Kinder, bei denen eine Entfernung (Tonsillektomie) oder Verkleinerung (Tonsillotomie) der Gaumenmandeln geplant ist. Weitere Eingriffe im HNO-Bereich, wie die Einlagen von Paukenröhrchen, dürfen durchgeführt werden.

Critères d’exclusion

• Kinder mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen, die zu einer Einschränkung der körperlichen Aktivität im Alltag führen. • Kinder, bei denen zusätzliche operative Eingriffe ausserhalb des HNO-Bereichs durchgeführt werden, welche die Erholungsphase nach der Operation beeinflussen oder verlängern können (z.B. Eingriffe am Bauch oder am Harntrakt).